Rüstig statt rostig Schon bei der Einfahrt der einzelnen Fahrzeuggruppen bot sich ein imposantes Bild: Bei bestem Wetter und allerbester Laune machten am Samstag, den 13.10.18, 30 historische Lkw Station im SPIER Fahrzeugwerk. Unter anderem waren die Hersteller Büssing, Faun, Hanomag, Henschel, Kaelble, Krupp, Magirus, MAN, Mercedes, Opel, Studebaker und VOMAG vertreten. Der älteste Wagen war ein Vomag aus dem Jahr 1940.

v. l. n. r.: Jürgen Spier, Steffen Müller, Willi Spier, Michael Spier

Dank Ihrer technisch versierten Eigentümer waren die Lkw in sichtbar gutem Zustand und funkelten an diesem warmen Herbsttag um die Wette. Das zeigte sich auch daran, dass kein einziges Fahrzeug auf der Strecke blieb, sondern alle Fahrzeuge das Ziel erreichten. Einige Lkw haben, häufig nur durch Zufall, die letzten Jahrzehnte relativ unbeschadet überdauern können, andere hingegen sind aus Schrotthaufen wieder zu wahren Glanzstücken aufgebaut worden.  Die Veranstaltung lockte viele Besucher an, die teilweise auch mit Ihren eigenen Lkw, Pkw und Traktoren-Oldtimern kamen, was die Veranstaltung noch zusätzlich bereicherte. Willi Spier begrüßte die Oldtimerfreunde persönlich und führte zur Begrüßung durch die Geschichte des SPIER Fahrzeugwerkes. Jürgen Spier, geschäftsführender Gesellschafter, hieß die Oldtimerfreunde ebenfalls persönlich willkommen und führte die Delegation zusammen mit Michael Plückebaum durch das Fahrzeugwerk. Er schlug damit den Bogen zu den modernen Lkw und Aufbauten der heutigen Zeit. Bis in den Abend hinein wurde im gemütlichen und feierlichen Rahmen gefachsimpelt und wurden Informationen ausgetauscht.

 

 

Zurück zur Übersicht